Referenzen

Wir können Ihnen viel über uns erzählen

...viel wichtiger ist aber, was andere Kunden über uns sagen!

Kunden in ihrer Nähe suchen

Geben Sie unten Ihre Postleitzahl ein. Wir zeigen Ihnen, welche Schule in ihrer Nähe SkoolControl bereits erfolgreich einsetzt und stellen gern einen direkten Kontakt zu einem Ansprechpartner her.

Werden sie Referenzschule

In Ihrer näheren Umgebung ist SkoolControl noch nicht im Einsatz? Dann sprechen Sie uns an - wir haben interessante Optionen für die Ausstattung Ihrer Schule!

„Der Zustand des gesamten Netzwerkes war noch nie so stabil und zuverlässig. Mit SkoolControl gibt es keine Irritationen mehr im laufenden Unterricht.“

Janko Djelil, IT-Verantwortlicher für die Kreativitätsgrundschule Berlin-Friedrichshain

„Dank der extrem leichten Bedienung der SkoolControl-Netzwerklösung ist unser Schulnetz immer verfügbar – ohne Aufwand und ohne Fortbildungsbedarf für das Kollegium!“

Christian Auer, Schulleiter der Franz von Sales Schule in Niedernfels

„Knapp 120 Rechner unterschiedlichster Hersteller, Baureihen und Generationen stellten uns bei unvermeidbaren Betriebssystemupdates und neu aufzuspielender Lernsoftware regelmäßig vor zeitlich und organisatorisch schier unlösbare Aufgaben. Von der Behebung anderer Unregelmäßigkeiten im Netzwerk ganz zu schweigen. Der Einsatz von SkoolControl entlastet uns hier um mehr als 80% und lässt uns den Fokus nun auf unsere pädagogischen Aufgaben richten.“

Jörg Taubner, Pädagogischer Leiter des Medienzentrums Hersfeld-Rotenburg

„SkoolControl bricht komplizierte IT-Prozesse so herunter, dass wir unsere Schule nun auch ohne intensive Computer- und Netzwerkkenntnisse sehr gut betreuen können.“

Ruth Dietzel-Fahle / Klaus Farber, Erzbischöfliches Imgardis-Gymnasium, Köln

“Ein gewichtiger Grund für die Anschaffung von SkoolControl für uns war, dass wir damit die exakten Kosten für das gesamte IT-Management an unseren Schulen bereits im Vorfeld genau kennen und bei diesem System mit keinen Überraschungen in Form von Neben- oder Folgekosten zu rechnen ist.”

Oberkirchenrat Manfred Seifert, Evangelische Landeskirche Anhalt

„Meine Erwartung an ein IT-Management-System ist, dass einerseits die Rechner stabil laufen und andererseits Manipulationen nahezu unmöglich gemacht werden. Das erleichtert nicht nur die Arbeit für unseren Administrator ungemein, sondern ebenso für uns Lehrer.

Heike Walter, Schulleiterin der Schule am See in Satow, Kreis Bad Doberan

„Der Zustand des gesamten Netzwerkes war noch nie so stabil und zuverlässig. Mit SkoolControl gibt es keine Irritationen mehr im laufenden Unterricht.“

Janko Djelil, IT-Verantwortlicher für die Kreativitätsgrundschule Berlin-Friedrichshain

„Dank der extrem leichten Bedienung der SkoolControl-Netzwerklösung ist unser Schulnetz immer verfügbar – ohne Aufwand und ohne Fortbildungsbedarf für das Kollegium!“

Christian Auer, Schulleiter der Franz von Sales Schule in Niedernfels

„Knapp 120 Rechner unterschiedlichster Hersteller, Baureihen und Generationen stellten uns bei unvermeidbaren Betriebssystemupdates und neu aufzuspielender Lernsoftware regelmäßig vor zeitlich und organisatorisch schier unlösbare Aufgaben. Von der Behebung anderer Unregelmäßigkeiten im Netzwerk ganz zu schweigen. Der Einsatz von SkoolControl entlastet uns hier um mehr als 80% und lässt uns den Fokus nun auf unsere pädagogischen Aufgaben richten.“

Jörg Taubner, Pädagogischer Leiter des Medienzentrums Hersfeld-Rotenburg

„SkoolControl bricht komplizierte IT-Prozesse so herunter, dass wir unsere Schule nun auch ohne intensive Computer- und Netzwerkkenntnisse sehr gut betreuen können.“

Ruth Dietzel-Fahle / Klaus Farber, Erzbischöfliches Imgardis-Gymnasium, Köln

“Ein gewichtiger Grund für die Anschaffung von SkoolControl für uns war, dass wir damit die exakten Kosten für das gesamte IT-Management an unseren Schulen bereits im Vorfeld genau kennen und bei diesem System mit keinen Überraschungen in Form von Neben- oder Folgekosten zu rechnen ist.”

Oberkirchenrat Manfred Seifert, Evangelische Landeskirche Anhalt

„Meine Erwartung an ein IT-Management-System ist, dass einerseits die Rechner stabil laufen und andererseits Manipulationen nahezu unmöglich gemacht werden. Das erleichtert nicht nur die Arbeit für unseren Administrator ungemein, sondern ebenso für uns Lehrer.

Heike Walter, Schulleiterin der Schule am See in Satow, Kreis Bad Doberan

„Der Zustand des gesamten Netzwerkes war noch nie so stabil und zuverlässig. Mit SkoolControl gibt es keine Irritationen mehr im laufenden Unterricht.“

Janko Djelil, IT-Verantwortlicher für die Kreativitätsgrundschule Berlin-Friedrichshain

„Dank der extrem leichten Bedienung der SkoolControl-Netzwerklösung ist unser Schulnetz immer verfügbar – ohne Aufwand und ohne Fortbildungsbedarf für das Kollegium!“

Christian Auer, Schulleiter der Franz von Sales Schule in Niedernfels

„Knapp 120 Rechner unterschiedlichster Hersteller, Baureihen und Generationen stellten uns bei unvermeidbaren Betriebssystemupdates und neu aufzuspielender Lernsoftware regelmäßig vor zeitlich und organisatorisch schier unlösbare Aufgaben. Von der Behebung anderer Unregelmäßigkeiten im Netzwerk ganz zu schweigen. Der Einsatz von SkoolControl entlastet uns hier um mehr als 80% und lässt uns den Fokus nun auf unsere pädagogischen Aufgaben richten.“

Jörg Taubner, Pädagogischer Leiter des Medienzentrums Hersfeld-Rotenburg

„SkoolControl bricht komplizierte IT-Prozesse so herunter, dass wir unsere Schule nun auch ohne intensive Computer- und Netzwerkkenntnisse sehr gut betreuen können.“

Ruth Dietzel-Fahle / Klaus Farber, Erzbischöfliches Imgardis-Gymnasium, Köln

“Ein gewichtiger Grund für die Anschaffung von SkoolControl für uns war, dass wir damit die exakten Kosten für das gesamte IT-Management an unseren Schulen bereits im Vorfeld genau kennen und bei diesem System mit keinen Überraschungen in Form von Neben- oder Folgekosten zu rechnen ist.”

Oberkirchenrat Manfred Seifert, Evangelische Landeskirche Anhalt

„Meine Erwartung an ein IT-Management-System ist, dass einerseits die Rechner stabil laufen und andererseits Manipulationen nahezu unmöglich gemacht werden. Das erleichtert nicht nur die Arbeit für unseren Administrator ungemein, sondern ebenso für uns Lehrer.

Heike Walter, Schulleiterin der Schule am See in Satow, Kreis Bad Doberan

Ein Text Praesent est laborum dolo rumes fugats untras. Etha rums ser quidem rerum facilis dolores nemis onis fugats vitaes nemo minima rerums unsers sadips amets.

John Doe1, Customer

Est laborum dolo rumes fugats untras. Etha rums ser quidem rerum facilis dolores nemis onis fugats vitaes nemo minima rerums unsers sadips amets.

John Doe2, Customer

Laborum dolo rumes fugats untras. Etha rums ser quidem rerum facilis dolores nemis onis fugats vitaes nemo minima rerums unsers sadips amets.

John Doe3, Customer

„Der Zustand des gesamten Netzwerkes war noch nie so stabil und zuverlässig. Mit SkoolControl gibt es keine Irritationen mehr im laufenden Unterricht.“

Janko Djelil, IT-Verantwortlicher für die Kreativitätsgrundschule Berlin-Friedrichshain

„Dank der extrem leichten Bedienung der SkoolControl-Netzwerklösung ist unser Schulnetz immer verfügbar – ohne Aufwand und ohne Fortbildungsbedarf für das Kollegium!“

Christian Auer, Schulleiter der Franz von Sales Schule in Niedernfels

„Knapp 120 Rechner unterschiedlichster Hersteller, Baureihen und Generationen stellten uns bei unvermeidbaren Betriebssystemupdates und neu aufzuspielender Lernsoftware regelmäßig vor zeitlich und organisatorisch schier unlösbare Aufgaben. Von der Behebung anderer Unregelmäßigkeiten im Netzwerk ganz zu schweigen. Der Einsatz von SkoolControl entlastet uns hier um mehr als 80% und lässt uns den Fokus nun auf unsere pädagogischen Aufgaben richten.“

Jörg Taubner, Pädagogischer Leiter des Medienzentrums Hersfeld-Rotenburg

„SkoolControl bricht komplizierte IT-Prozesse so herunter, dass wir unsere Schule nun auch ohne intensive Computer- und Netzwerkkenntnisse sehr gut betreuen können.“

Ruth Dietzel-Fahle / Klaus Farber, Erzbischöfliches Imgardis-Gymnasium, Köln

“Ein gewichtiger Grund für die Anschaffung von SkoolControl für uns war, dass wir damit die exakten Kosten für das gesamte IT-Management an unseren Schulen bereits im Vorfeld genau kennen und bei diesem System mit keinen Überraschungen in Form von Neben- oder Folgekosten zu rechnen ist.”

Oberkirchenrat Manfred Seifert, Evangelische Landeskirche Anhalt

„Meine Erwartung an ein IT-Management-System ist, dass einerseits die Rechner stabil laufen und andererseits Manipulationen nahezu unmöglich gemacht werden. Das erleichtert nicht nur die Arbeit für unseren Administrator ungemein, sondern ebenso für uns Lehrer.

Heike Walter, Schulleiterin der Schule am See in Satow, Kreis Bad Doberan